Immer noch viele schöne Orte zu entdecken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Frammuseum

Auf der Halbinsel Bygdoy in Oslo, Norwegen, lädt das Fram Museum neben anderen Museen Besucher ein, Meeresforscher zu werden. Sie können das robuste Fram-Schiff besteigen, das für das Segeln in Polargewässern während mehrerer Erkundungen bekannt ist. Das am 20. Mai 1936 eröffnete Museum erzählt von den Abenteuern der Entdecker Fridtjof Nansen, Otto Sverdrup und Roald Amundsen während ihrer Polarexpeditionen. Als norwegischer Stolz präsentiert das Fram Museum Schwarzweißfotos sowie schriftliche Zeugnisse, die die schwierigen Navigationsbedingungen in den Polen, in der Arktis und in der Antarktis aufzeigen.
Fram Museum

FAQs für Frammuseum

  • Wann wurde das Fram-Schiff entworfen?
    1892 entwarf der norwegische Marinearchitekt Colin Archer das Fram-Schiff, einen Dreimastschoner.

  • Zu welchen Expeditionen hat das Rahmenschiff beigetragen?
    Das Fram-Schiff trug zu drei großen Expeditionen zum Nord- und Südpol bei. Die ersten beiden Arktisexpeditionen wurden von Fridtjof Nansen von 1893 bis 1896 und von Otto Sverdrup von 1898 bis 1902 durchgeführt. Die dritte Expedition, die von Roald Amundsen von 1910 bis 1912 durchgeführt wurde, ermöglichte die Erkundung der Antarktis.