Immer noch viele schöne Orte zu entdecken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Schloss Ambras

Das Schloss Ambras liegt auf einem Schieferfelsen südlich von Innsbruck und war ursprünglich eine mittelalterliche Festung, in der die einflussreichsten Behörden Tirols untergebracht waren. Die Residenz wurde auf Wunsch von Erzherzog Ferdinand II. In ein Schloss im Renaissancestil umgewandelt. Besucher können verschiedene Gemälde und Kunstwerke bewundern, darunter eine beeindruckende Sammlung der Familie Habsburg. Neben Gold- und Silbermünzen gibt es Rüstungen. Der Arts and Wonders Room verfügt über 18 Schränke in verschiedenen Farben sowie seltsame und ungewöhnliche Objekte. Das Schloss hat auch einen riesigen Park, in dem man gut spazieren gehen kann.
Ambras Castle

FAQs für Schloss Ambras

  • Wann wurde das Schloss Ambras gebaut?
    Die erste Festung wurde im 10. Jahrhundert von den Grafen von Andechs erbaut. Es wurde 1130 von Heinrich X. von Bayern zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte 150 Jahre später. 1563 nahm Ferdinand II. Die Räumlichkeiten in Besitz.

  • Welche ungewöhnlichen Objekte sind im Kunst- und Wunderraum des Ambras Castle zu sehen?
    Die Kammer der Künste und Wunder enthält unter anderem das Judas-Hängeseil und einen Federmantel.